iAquaLink-Hilfe (iQ900)

Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie einfach auf "Kontact" um eine Online-Anfrage zu stellen – oder wenden Sie sich an Ihren Händler.

iAquaLink-Einstellungen

Willkommen und danke, dass Sie iAquaLink nutzen!

Wie kann ich die drahtlosen Parameter des iAqualink ausgehend von meinem Computer konfigurieren?
  1. Entfernen Sie die zwei (2) Schrauben des iAquaLink-Antennengehäuses und danach die Dichtung und den Deckel.
  2. Machen Sie den Umschalter „WIFI/WIRED“ auf der Leiterplatte ausfindig und stellen Sie sicher, dass er auf „WIFI“ steht.
  3. Mit Hilfe des USB-Kabels verbinden Sie das iAquaLink-Antennengehäuse mit einem Computer mit Internetanschluss.
  4. Laden Sie das Wi-Fi iAquaLink-Anschlusshilfsprogramm („WiFi Set-up tool“), das zu Ihrem Computer passt (siehe unten) herunter und befolgen Sie die Anweisungen.
Wie konfiguriere ich eine verkabelte iAquaLink-Verbindung?
  1. Entfernen Sie die zwei (2) Schrauben des iAquaLink-Antennengehäuses und danach die Dichtung und den Deckel. Machen Sie den Umschalter „WIFI/WIRED“ auf der Leiterplatte ausfindig und stellen Sie sicher, dass er auf „WIRED“ steht.
  2. Mit Hilfe eines Standard-Ethernet-Kabels (RJ45) ein Ende des Kabels an dem Stecker auf der Leiterplatte, der dazu vorgesehen ist, anschließen. Das andere Ende an den Router (Modem) des Internets des Hauses anschließen.
  3. Um es dem Kabel zu erlauben, aus dem Antennengehäuse auszutreten, den abnehmbaren Verschluss auf der Kante des Antennengehäuses mit Hilfe einer feinen Zange hin- und her bewegen, bis er sich ablöst.
  4. Das Kabel um die Leiterplatte im Inneren des Antennengehäuses aufwickeln, so dass es aus der zuvor hergestellten Öffnung austreten kann (siehe Benutzerhandbuch).
  5. Die Dichtung, den Deckel und die zwei Schrauben wieder anbringen.
Wie muss ich das iAquaLink-Antennengehäuse positionieren, damit ich besten WiFi-Empfang erziele?
  1. Befestigen Sie das Antennengehäuse möglichst nahe am Router (Modem) des Hauses.
  2. Machen Sie den Umschalter „WIFI/WIRED“ im Inneren des Antennengehäuses ausfindig und stellen Sie sicher, dass er auf „WIFI“ steht.
  3. Das Antennengehäuse muss sich in mindestens 2 m Höhe und in einer Entfernung von 3 m von einem eventuell vorhandenen Motor (Pumpe), Elektrogeräten oder massiven Metallgegenständen entfernt befinden.
  4. Wenn die Stärke des WiFi-Signals sinkt, können Sie es auf unterschiedliche Arten verbessern:
    • Verbesserung der WiFi-Signal:
    • Wenn bereits verkabelte Automatisierungssysteme in dem Haus vorhanden sind, können Sie das Antennengehäuse an einen der Stecker mit 4 Schnittstellen, die auf diesem vorhanden sind, anschließen. Das kann dazu dienen, die iAquaLink-Vorrichtung drinnen, möglichst nahe an dem WiFi-Sender zu positionieren (je nach Land).
    • Bis 30 m Kabel zu 4 Adern (Typ 0,5 mm² mit Leitern aus Massivkupfer) können zum Anschließen des Antennengehäuses verwendet werden, um es möglichst nahe am WiFi-Sender des Hauses zu positionieren. Verwenden Sie ein einziges ununterbrochenes Kabel: Jedes Anstücken ist VERBOTEN!
    • Ein WiFi-Netzwerkverstärker kann zu dem Netzwerk des Hauses hinzugefügt werden (im Elektronikfachhandel erhältlich).

Broschüren und Anleitungen zu iAquaLink

iAquaLink-Start-Kurzanleitung
H0404300
Sprache: FR/EN/ES/DE/IT/SE/PT/NL
Anleitung für AquaLink TRi
h0412400

Häufige Fragen

Was ist iAquaLink?

iAquaLink ist die Benutzerschnittstelle zur drahtlosen Zodiac-Automatisierung: Ein Gerät, ein Web-Service und eine Reihe von Web- und mobilen Anwendungen, die den Eigentümern die Steuerung und Nutzung ihrer Schwimmbecken erlauben. Diese dezentrale Steuerung ist ausgehend von einem Smartphone, einem Tablet-Computer oder Computer mit Internet-Anschluss überall und jederzeit möglich.

Kann ich iAquaLink für mein Schwimmbecken verwenden?

Die Zodiac-Automatisierung mit iAquaLink-Schnittstelle kann so gut wie an allen Unterflurbecken und sogar an Whirlpools installiert werden.

Wie installiert man iAquaLink?

  • Die Installation eines Zodiac Automatisierungssystems mit iAquaLink-Schnittstelle besteht darin, eine kleine Anschlussvorrichtung (iAquaLink-Antennengehäuse) auf der Aqualink-Steuerbox (Aqualink TRi, Aqualink RS oder PDA) zu verbinden.
  • Die Vorrichtung kann je nach den spezifischen Forderungen des Standorts, wie sie von einem Schwimmbeckenfachmann bestimmt werden, genauso gut in einem Raum als auch in Freien installiert werden.
  • Nach dem Installieren stellt das System eine Internetverbindung über einen Router (Modem) des Eigentümers her. iAqualink kann mit einem WiFi-System (drahtlos) oder einem Ethernetkabel (verdrahtet) an das Internet angeschlossen werden

Wo kann ich die iAqualink-Schnittstelle verwenden?

So gut wie überall. Sie benötigen nur einen iAqualink-Gratis-Benutzer-Account und ein kompatibles Gerät mit Internetanschluss (Smartphone, Tablet-Computer, Computer usw.) mit einer unserer Gratis-iAquaLink-Anwendungen.

Welche Geräte sind mit den iAquaLink-Anwendungen kompatibel?

  • Die iAqualink-Anwendung ist für Smartphones & Apple®- und Android®-Tablet-Computer verfügbar. Sie können die Anwendung ausgehend von dem App Store und dem Android Market (Google Play) downloaden.
  • Die iAqualink-Anwendung ist auch in der Form „web-appHTML5“ für zahlreiche andere Smartphones, Tablet-Computer und e-Books verfügbar.
  • iAqualink kann auf mehr Multimedia-Trägern verwendet werden als die meisten anderen Automatisierungssysteme.

Was ist eine Anwendung?

Es gibt zwei Arten von iAquaLink-Anwendungen:

  • Native Anwendungen: Programme, die Sie ausgehend von den "app stores" downloaden können, wie zum Beispiel vom Apple® App-Store oder von Google® Android Market (Google Play).
  • Web-Anwendungen: Ein Programm, das wie eine native Anwendung funktioniert, aber in einem Internetbrowser.Zahlreiche beliebte kostengünstige Geräte, wie zum Beispiel e-Books oder Tablet-Computer haben keinen Zugang zu einem „app store“, auf dem eine native iAquaLink-Anwendung verwendet würde. In diesem Fall kann eine Web-Anwendung („Web-App“) zum Steuern des Schwimmbeckens verwendet werden, vorausgesetzt, dass der Browser des Geräts HTML5-kompatibel ist. Zahlreiche Peripheriegeräte mit Farbtouchscreens sind heute kompatibel. Um die Kompatibilität Ihres Geräts zu testen, brauchen Sie nur die Web-Anwendung downzuloaden und zu probieren. Begeben Sie sich auf die iAquaLink-Website und führen Sie die Anwendung aus. Es besteht keine Gefahr, dass Ihr Gerät zu Schaden kommt.

Wird ein mobiles Gerät mit iAquaLink geliefert?

Nein. Die Zodiac-Automatisierung mit der iAquaLink-Schnittstelle wurde zum Funktionieren auf Geräten, die die Schwimmbeckeneigentümer bereits besitzen (Smartphone, Tablet-Computer Computer usw.) konzipiert.

Wie viel kosten die iAquaLink-Anwendungen?

Die Aqualink-Anwendungen sind gratis (Gratis-Downloaden und Gratis-Gebrauch).

Was kostet der iAquaLink-Service?

Der iAquaLink-Service ist gratis. Er kann innerhalb weniger Minuten aktiviert werden.

Und was passiert, wenn ich bereits andere Benutzerschnittstellen habe?

Wenn Sie bereits ein Aqualink-Automatisierungssystem mit anderen Schnittstellen haben (die je nach Land verfügbar sind), können Sie diese mit iAquaLink weiterhin verwenden, aber sie sind nicht mehr nötig, denn iAqualink kann zu Ihrer einzigen Schnittstelle werden.

Besteht beim Verwenden einer verkabelten Schnittstelle ein Vorteil?

iAqualink ist die am leichtesten zu verwendende Schnittstelle. Sie nutzt existierende Computer und Peripheriegeräte mit Internetanschluss (Smartphones, Tablet-Computer usw.), Sie brauchen keine hässlichen Kabel mehr durchs Haus zu verlegen, auch keine an der Wand installierte Tafeln oder Auflagesockel für Fernbedienungen.

iAquaLink benötigt einen Internetanschluss ebenso wie die Vorrichtung, die verwendet wird, um sie zu steuern (Smartphone, Tablet-Computer, Computer usw.). Bestimmte Schwimmbeckeneigentümer werden daher wünschen, mindestens eine Vorrichtung zu haben, die nicht an das Internet angeschlossen ist, um das Schwimmbecken zu steuern. Ein erfahrener Schwimmbeckenfachmann kann Sie bei der Festlegung der optimalen Konfiguration für alle Gegebenheiten unterstützen.

Was kann mit iAquaLink gesteuert werden?

So gut wie alle Einstellungen der Ausrüstungen Ihres Schwimmbeckens können mit Hilfe der iAqualink-Schnittstelle eingestellt werden (je nach Ausrüstung Ihres Schwimmbeckens). Es ist genauso als hätten sie Sie unser komplettes Automatisierungssystem in Ihrer angeschlossenen Vorrichtung (Smartphone, Tablet-Computer, Computer usw.). Mit iAquaLink können Sie die Filterung, die Wasserbehandlung, die Heizung, die Beleuchtung, die Solarheizsysteme, das Reinigen, die Spielausrüstungen, wie zum Beispiel Wasserfälle, Wasserspiele und noch vieles mehr überwachen und steuern. Außerhalb des Schwimmbeckens können die Umgebungsbeleuchtung sowie Berieselungssysteme ebenfalls gesteuert werden. Lassen Sie bei der Auswahl der Elemente, die iAquaLink steuern kann, Ihrer Fantasie freien Lauf.

Und was passiert, wenn ich mehrere Schwimmbecken oder mehrere Häuser habe?

Eine gleiche Schnittstelle und ein einziger iAquaLink-Benutzer-Account können mehrere Schwimmbecken an verschiedenen Orten steuern. Um von einer Anlage zur anderen überzugehen, wählen Sie den Registerreiter „Einstellungen“ und danach den Ort, den Sie steuern wollen, aus. Einfacher geht es nicht!

Wie kann ich den Zugang zu der iAquaLink-Schnittstelle teilen? Kann meine Familie iAqualink ebenfalls verwenden?

Der Eigentümer kann den Zugang zu der iAquaLink-Schnittstelle erlauben, indem er die Aqualink-Seriennummer, die auf dem Antennengehäuse steht, und die Zugangselemente für das Internet des Hauses an andere Personen weitergibt. Sobald diese Personen das Schwimmbecken auf Ihrem Benutzer-Account hinzugefügt haben, können sie das Schwimmbecken steuern, wo auch immer sie sich befinden. Ihr Ehepartner, Ihre Freunde und sogar ein Instandhaltungsservice können Ihr Schwimmbecken, wenn Sie es wünschen, steuern.

Und was ist mit der Sicherheit? Kann ich den Zugang einer Person zu meinem Schwimmbecken löschen?

Der Eigentümer des Schwimmbeckens hat die komplette Kontrolle der Zugangsbefugnisse zu seiner iAquaLink-Bit Nutzerschnittstelle in der Hand. Ausgehend von dem Internetanschluss Ihres Hauses können Sie den Zugang zu Ihrem Schwimmbecken für andere Benutzerkonten löschen. Ihre iAquaLink-Vorrichtung ist ebenso sicher wie das Internet, an das Sie sie anschließen. Sie können einfache Maßnahmen treffen, um ihr Internet zuhause abzusichern, wie zum Beispiel eine Änderung des SSID (Name des Netzwerks), die Nicht-Weitergabe des SSID oder das Ändern des Netzwerkpassworts (auch Code oder Schlüssel genannt). Da alle Router (Modems) unterschiedlich sind, finden Sie ausführliche Anweisungen für die Vorgehensweise im Handbuch Ihres Routers (Modems) oder bei der Hotline des Herstellers.

Kann ich ein Automatisierungssystem mit iAqualink-Schnittstelle selbst installieren?

Die Installlation einer iAquaLink-Vorrichtung muss einem Fachmann anvertraut werden. Der Anschluss der iAquaLink-Vorrichtung erfordert eventuell Arbeit in der Nähe von Hochspannung, die potenziell Verletzungen, ja sogar Tod verursachen kann. Die Funktionsweise des Automatisierungssystems des Schwimmbeckens muss genau bekannt sein. Nur ein Schwimmbeckenfachmann oder erfahrener Elektriker kann eine iAquaLink-Vorrichtung installieren. Lesen Sie alle Warnungen im Handbuch und in den Schnelleinstiegsanweisungen vor dem Installieren genau durch.

Verfügt die iAquaLink-Schnittstelle über mehrere Sprachen?

Die iAquaLink Schnittstelle kann in englischer, französischer, spanischer, deutscher, italienischer, portugiesischer, niederländischer, schwedischer, russischer Sprache sowie in Afrikaans verwendet werden. Weitere Sprachen sind für die nahe Zukunft vorgesehen. Außerdem erlauben es die iAquaLink-Anwendungen, die von dem Smartphone, dem Tablet-Computer oder dem Computer verwendete Sprache selbsttätig zu erkennen. Die lokalen Schnittstellen (die nicht an das Internet angeschlossen sind) verfügen nur über Englisch (Verfügbarkeit je nach Land).